Mutterschaftsvorsorge

Mutterschaftsvorsorge

Eine Schwangerschaft mit den damit verbundenen Veränderungen löst oft eine wahre Flut von Gefühlen aus. Es ist eine spannende Zeit mit vielen neuen Herausforderungen, die Sie selbst, Ihren Partner und auch das Ungeborene nachdrücklich prägt. In dieser Zeit können zahlreiche Fragen entstehen, die Beratung erfordern. Ob es sich nun um Verhaltensweisen, Ernährung oder auch Ängste und Unsicherheit handelt. Unten stehende Tabelle soll Ihnen eine erste Hilfestellung bieten.

Was kann ich tun, damit mein Kind gesund zur Welt kommt?

In medizinischer Hinsicht bieten die gesetzlichen Richtlinien zur Mutterschaftsvorsorge weitreichende Maßnahmen zur Vorsorge und Abwendung von Risiken für Mutter und Kind. Damit das hier angebotene Vorsorgespektrum auch den gewünschten Nutzen im gesamten Umfang bringen kann, sollten Sie sich unbedingt regelmäßig untersuchen lassen. Eine Früherkennung von Risiken und damit verbunden natürlich die notwendige rechtzeitige Behandlung kann nur durch beständige Vorsorge gewährleistet werden.

Neben den Untersuchungen gemäß gesetzlichen Richtlinien, die von jeder Krankenversicherung übernommen werden, können allerdings weitere Untersuchungen und Zusatzleistungen sinnvoll sein. Diese werden in jeder gynäkologischen Facharztpraxis ebenfalls angeboten. Die Auswahl der angebotenen Zusatzleistungen steht in Ihrem Ermessen und wird Ihrem Wunsch gemäß durchgeführt. Unsere Fachärzte/innen stehen Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und beraten Sie sehr gerne.

Auflistung zu den Mutterschaftsuntersuchungen

 

SSW Gesetzliche Gesundheitsleistungen (GKV)      Zusatzleistungen
4-8 SS-Feststellung, Untersuchung, Mutterpassanlage mit Blutentnahme:- Antikörpersuchtest (Link)- Rötelnimmunität (Link)

– Luestest (Link)

– Hämoglobinbestimmung        (Eisenwert)

– Chlamydien-Screening (Urin)

  • Arbeitgeberbescheinigung
  • Toxoplasmose-Test
  • Cytomegalie
  • Parvovirus (Link)
  • Varizellenimmunität (Link)
  • Chlamydien-Screening (Abstrich) (Link)
9-12 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung1. Ultraschall-Screening
  • Ersttrimester-Screening
14-16 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
  • Ultraschall auf Wunsch
18-22 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung2. Ultraschall-Screening
22-24 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung2. Antikörpersuchtest
  • Ultraschall auf Wunsch
  • Blutzuckerbelastungstest (oGTT)
26-28 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung1. CTGbei Rh negativer Mutter: Rhesus-Prophylaxe

Hebammenvorstellung

  • Ultraschall auf Wunsch
  • 3-D/4-D-Ultraschall
  • 2. Test auf Toxoplasmose
  • Kontrolle Cytomegalie
30-32 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung3. Ultraschall-ScreeningCTG
  • Ultraschall auf Wunsch
32-35 MutterschaftsvorsorgeuntersuchungCTGHBsAG (Link)

Vorstellung Geburtsklinik

  • Ultraschall auf Wunsch
  • B-Streptokokken-Test
34-37 MutterschaftsvorsorgeuntersuchungCTGBescheinigung über Entbindungstermin
  • Ultraschall auf Wunsch
40. MutterschaftsvorsorgeuntersuchungCTG
  • Ultraschall auf Wunsch

<< BEHANDLUNGEN